Wald- und Wildkräuter Kochbuch Neues Bild

 

Brennnesselpizza 1

Das - auf den ersten Blick kleine – Kochbuch besticht zum einen durch einen gehaltvollen Inhalt.
Zuerst einmal das Äußere: ja es ist nicht groß (ca. 17x 14 cm), doch das Gute daran: man kann es überall hin leicht mitnehmen und so gleich vor Ort auf Sammeltour gehen. Meine Idee dazu war und ist, dass es beim Herumstreifen in Wald, Wiese und Feld es öfters feucht werden kann – und so kommt das Buch auf wasserabweisendem Material daher. Die Seiten quillen nicht auf und man kann es problemlos abwischen. Die Spiralbindung ist äußerst praktisch, so kann ich die Seite mit dem Kraut, das mich gerade interessiert, gut aufschlagen.


Und nun zum Inhalt: Das Buch ist in 4 Kapitel unterteilt, nämlich die Jahreszeiten, in denen man die Kräuter, Beeren, Früchte die man verarbeiten will, auch findet.      

Brennnesselpizza 2
Zuerst wird auf den Punkt gebracht, um welche Pflanze es sich handelt. Im Frühling ist gleich der Bärlauch dran. Man findet ein Bild der Pflanze und zum Beispiel hier beim Bärlauch auch gleich noch in roter Schrift der Hinweis: Achtung. Auch verweise ich auf die Verwechslungsgefahr (beim Bärlauch mit dem Maiglöckchen, dem jungen Aaronstab und der Herbstzeitlosen). Deshalb gibt es auch noch den Tipp, mit sauberen, nichtduftenden Fingern zu sammeln, damit man den typischen Bärlauchduft gut riechen kann.
So geht es mit allen Pflanzen weiter (z.B. Giersch, Waldmeister, Löwenzahn, Brennessel, Holunderbeeren usw.), insgesamt sind es 12. Nach der Beschreibung der Pflanze gibt es dann auf der nächsten Seite ein oder mehrere Rezepte dazu. Beim Bärlauch ist es das Pesto, die Butter und Ravioli.


Mein persönlicher Geheimtipp: der Giersch-Smoothie ! Nicht über den Giersch im Garten ärgern, sondern einfach essen oder trinken. Brennnesselpizza 3


Es gibt auch ausgefallene Rezepte im Kochbuch - wie Brennnessel-Chips, Brennnessel Pizza uvm.
Zuerst werden die Zutaten auf aufgezählt (dann kann man draußen im Grünen schon gleich die entsprechende Menge sammeln) und erkläre dann, wie man sie zubereitet.
Nur der Winter hat kräuterfrei … hier gebe ich als Empfehlung meine beiden Wintertees.


Für Profis wie für Neulinge auf dem Gebiet der eigenen Kräuterküche. Besonders Neulinge profitieren von der Übersichtlichkeit und den praktikablen Rezepten. Oft findet man in Kochbüchern Rezepte, die man dann doch nicht machen möchte oder kann, weil sie viel zu kompliziert sind und man beim Lesen schon keine Lust mehr hat, sie nachzukochen. Das ist hier nicht der Fall: hier kann sich jeder ans Selbermachen wagen. Und einmal das Jahr durchgemacht, wird man viel Freude daran haben, weiter in die Welt der Wald- und Wildkräuter einzusteigen.


Rundum ein praktisches und liebevoll gestaltetes Kochbüchlein. 

Erhältlich natürlich hier, im offiziellen Buchhandel, Amazon und beim Dinter Verlag GmbH

 

Drucken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.